In ganz seltenen Fällen, wenn der Regenbogen nahezu exakt auf den Sonnenuntergang trifft, dann wird der Bogen nicht nur maximal groß für eine Beobachtung in der Ebene, sondern auch rot. Das liegt daran, dass währen des Sonnenuntergangs fast nur noch rotes Licht die Landschaft und auch den Himmel darüber erreicht. Steht für den Regenbogen nur rotes Licht zur Verfügung, dann können die Regentropfen das Licht auch nicht mehr farbig aufspalten, sondern eben nur rot abbilden. Der innere üblicherweise hellere weiße Teil des Regenbogens wird dann entsprechen auch rot.

Man kann den Effekt auf dem Fotos schon gut erahnen.

Fischaugenaufnahme, 8mm Objektiv, Hammelburg, 16.06.2011
Hammelburg, 22.05.2006

Im Idealfall kommt nur noch rotes Licht bei uns an. Dann kann auch der Regenbogen und vor allem sein inneres Feld nur noch rot erscheinen.

02.08.2005
Hammelburg, 15.05.2013

Kurze Zeit später wird der Regenbogen zwar immer lichtschwächer, aber immer mehr rot.

Hammelburg, 15.05.2013

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.