Partielle Sofi 2021, Deutschland

Am 10. Juni 2021 war die Sonnenfinsternis in Deutschland nur partiell zu beobachten. Die Aufnahme zeigt die Überlagerung verschiedener Bedeckungsgrade über den Verlauf der ganzen Finsternis. Diese Finsternis startete am 10. Juni 2021 mit dem ersten Kontakt um 11:28 Uhr und endete um 13:26 Uhr.

Read More

Partielle Sofi 2008, Deutschland

Die eigentlich totale Sonnenfinsternis vom 01.08.2008 war in Deutschland nur partiell sichtbar. Von meinem Standort aus in Hammelburg streifte der Mond die Sonne auch nur leicht. Entsprechend kurz war die „Finsternis“. Sie startete mit dem ersten Kontakt um 10:47 und endete mit dem vierten Kontakt (Kontakt 2 und 3 gab […]

Read More

Partielle Sofi 2003, Deutschland

Die partielle Sonnenfinsternis vom 31.05.2003 habe ich noch analog fotografiert. Wir hatten uns schon sehr früh auf den Weg in Rhön gemacht Irgendwo neben der Hochrhönstraße bauten wir unsere Teleskope auf, um den Sonnenaufgang beobachten zu können. Da das Sonnenlicht beim Aufgang noch viel zu schwach war, um den hocheffektiven […]

Read More

Ringförmige Sofi 2005, Spanien

Bei der ringförmigen Sonnenfinsternis ist der Mond zu weit von der Erde entfernt und damit zu klein, um die Sonne ganz abzudecken. So wird die von den Sofi gekannte Korona nicht sichtbar, dafür bleibt die Sonne als Ring am Himmel. Da die ringförmige Sonnenfinsternis vom 03.10.05 in Deutschland nicht als […]

Read More

Partielle Sonnenfinsternis 2015, Deutschland

Die Sonnenfinsternis vom 20.03.2015 war in Deutschland nur partiell zu beobachten. Ich hatte mir einen Standpunkt in den Saalewiesen ausgesucht, von dem ich berechnet hatte, dass die Sonne knapp über Schloss Saaleck ihre Bahn ziehen würde. Aus vielen Einzelaufnahmen entstand dabei obiges Bild.

Read More

Sonnenfinsternis 2001, Sambia

Nachdem mich die Sonnenfinsternis 1999 in Deutschland infiziert hatte, wollte ich unbedingt zur „Schwarzen Sonne von Afrika“ fliegen. Der Pilot Max Schwendenwein hatte dazu einen eigenen Flug ab Wien organisiert. Die Idee dahinter war, möglichst kostengünstig und zeitlich begrenzt Finsternisreisende direkt in die Totalitätszone zu fliegen. Der Flughafen von Sambia […]

Read More

Sonnenfinsternis 2006, Türkei

Zusammen mit Dirk Zirwick (Saaletalobservatorium Euerdorf) und Bernhard Loose (Hammelburg) reiste ich vom 27.03.06 bis zum 30.03.06 in die Türkei nach Manavgat/Side um die totale Sonnenfinsternis zu fotografieren. Wir begannen unsere Erkundungstour im antiken Side, um einen idealen Beobachtungspunkt in historischer Kulisse und zugleich auf der Zentrallinie der Finsternis zu […]

Read More

Aureolen

Aureolen (auch Höfe oder Kränze genannt) können sowohl um Sonne, Mond oder irdische Lichtquellen entstehen. Üblicherweise entdeckt man sie immer wieder um den Mond. Dort erscheinen sie vermutlich genauso oft, wie um die Sonne: Nur zur Sonne schauen wir weniger hoch als zum Mond. Wenn dünne Wolken vor Sonne oder […]

Read More

120°-Nebensonne

Die 120°-Nebensonnen liegen auf dem Horizontalkreis. Sie entstehen durch horizontal ausgerichtete hexagonale Eiskristallplättchen. Da der Horizontalkreis auch durch Säulenkristalle entstehen kann, muss nicht zwingend mit dem Horizontalkreis auch die 120°-Nebensonne entstehen. Die 120°-Nebensonne wird als deutliche Aufhellung innerhalb des Horizontalkreises sichtbar. Im letzten Bild ist sowohl die Nebensonne (etwa 22-24°) […]

Read More

Parrybogen

Den Parrybogen sieht man nur relativ selten. Für seine Entstehung sind hexagonale Eiskristallsäulen verantwortlich. Diese müssen sich in der Luft doppelt orientieren. Sie müssen also so schweben, wie ein Bleistift auf dem Tisch liegen bleibt. Bei der Beobachtung in Effelsberg am 05.03.2005 unmittelbar nach meinem ersten AKM-Treffen war die Luft […]

Read More

Halodisplay vom 08.07.2007

Als Halophänomen bezeichnet man Displays mit mindestens fünf verschiedenen Haloarten. Auch wenn ich dieses Display unter Halophänomene einsortiert habe: es ist kein echtes. Denn wir haben hier nur vier deutlich sichbare Halos. Den 22°-Ring mit recht deutlichem umschriebenen Halo, den Horizontalkreis und den recht seltenen Zirkumhorizontalbogen. Aufgrund des relativ hohen […]

Read More

Lichtsäulen im Eisnebel

Meine ersten Lichtsäulen im Eisnebel beobachtete, als ich gerade im Polarlichtfieber war. Ich hatte damals noch keine Ahnung, was mir da nachts begegnet war und entsprechend aufgeregt war ich bei der Beobachtung. Leider war ich mit einem Klienten auf dem Weg zurück ins Bezirksklinikum. Meine Aufregung übertrug sich auf ihn, […]

Read More

Aureolen durch beschlagene Scheiben

Aureolen (auch Höfe oder Kränze genannt) entstehen durch Lichtbeugung an kleinen Wassertropfen. Dies ist auch möglich, wenn sich Dunst oder Nebel auf Scheiben niedergeschlagen hat. Dabei genügt schon eine dünne Schicht, um diese Beugungserscheinung hervorzurufen. Diese Aufnahmen sind durch Anhauchen der Fotolinse entstanden. Es genügt aber auch, wenn das Objektiv […]

Read More

Pollenkorona

Die Pollenkorona ist der Aureole sehr ähnlich. Nur dass hier das Licht nicht an kleinen Wassertröpfchen gebeugt wird, sondern an Pollen. Immer wieder kommt es vor, dass eine beste Pollenarten ziemlich gleichzeitig als Wolke durch die Luft wandern. Gleiche Pollen mit gleicher Form und Größe führen zu relativ homogenen Pollenkoronen. […]

Read More

Glasperlenbogen

Regenbögen entstehen durch Lichtbrechung in Wassertropfen. Glasperlen sind Wassertropfen sehr ähnlich, sie haben lediglich einen anderen Brechungsindex. Während der primäre Regenbogen etwa bei 42° um den Sonnengegenpunkt liegt, entsteht der Glasperlenbogen etwa bei 21°. Da die Glasperlen am Boden liegen ensteht der Bogen auch nur auf einer festen Fläche, nicht […]

Read More

Gespaltene Regenbögen

Um die Entstehung von gespaltenen Regenbögen wurde viel gerätselt. Heute geht man überwiegend davon aus, dass sie aufgrund unterschiedlicher Tropfengröße entstehen. Dabei dürften sich größere Tropfen beim Fallen abflachen und das Licht entsprechend anders brechen. Diese Abflachung führt zu einem sichtbaren Effekt oben (und theoretisch auch unten) am Regenbogen, nicht […]

Read More

Interferenzbögen

In den Wassertropfen wird das Licht nur gespiegelt und gebrochen. Die einzelnen Lichtwellen überlagern sich auch. Dabei verstärken sich Farben und schwächen sich auch ab. Dies führt zu Interferenzbögen, auch überzähligen Bögen genannt. Die Folgenden Aufnahmen zeigen, dass sich die inneren Farben der Bögen mehrfach wiederholen können.

Read More

Wagenrad

Manchmal, wenn die Wolken Schatten werfen und sich diese Schatten bis in den Regenbogen ziehen, dann bekommt er „Speichen“. Beim vollständigen Regenbogen schaut es dann aus wie ein Wagenrad, weshalb man diesen Effekt auch Wagenrad nennt. Auf der folgenden Abbildung ist zwar nur ein Teil dieses Rades zu sehen, aber […]

Read More

Regenbögen bei höherem Sonnenstand

Regenbögen (zumindest der primäre und sekundäre Regenborgen) haben den Sonnengegenpunkt zum Mittelpunkt. Je höher die Sonne steigt, desto tiefer wird der Mittelpunkt. Steigt die Sonne über 42°, was im Sommer kein Kunstwerk ist, dann verschwindet der ganze Regenbogen im Boden. Er kann dann nur noch zwischen Auge und Boden entstehen, […]

Read More

Regenbogen dritter Ordnung

Neben dem primären und sekundären Regenbogen, den vermutlich jeder Mensch schon mal gesehen hat, gibt es noch Regenbögen höherer Ordnung. Diese fallen so kontrastschwach aus, dass wir sie mit bloßem Auge eigentlich nicht sehen können. Auch hier gibt es Ausnahmen. Lange gab es daher einen Wettbewerb unter den Atmosphärikern, wer […]

Read More

Regenbogen

Regenbögen von erhöhten Standpunkten können manchmal deutlich machen, dass sie theoretisch als Kreis erscheinen würden, wenn sie nicht vom Erdbogen begrenzt wären. Sehr deutlich wird in den beiden letzten Bildern, dass die Fläche innerhalb des primären Regenbogens (innerer Regenbogen) und außerhalb des sekundären Bogens (äußerer Regenbogen) jeweils heller erscheint als […]

Read More

Glaskugel – Zero Order Glow

Natürlich ist hier keine Glaskugel zu sehen und Gandalf hat seine Hände auch nicht im Spiel. Trotzdem wirkt es sehr beeindruckend, wenn die Sonne von hinten duch ein eingegrenztes Regengebiet fällt und diesen so markant hervorhebt, wie auf diesem Foto. Eigentlich gehört dieser Effekt zur Gattung der Regenbögen. Man nennt […]

Read More

Mesozyklon mit Biberschwanz

Am 07. Juli 2015 konnte man in Hammelburg wieder eine Superzelle mit ausgeprägtem Mesozyklon beobachten. Als Mesozykon bezeichnet man den rotierenden Aufwindbereich eine Gewitterzelle. Dort hat es noch keinen Niederschlag. Den schwanzartigen Fortsatz nennt man Biberschwanz.

Read More

Böenwalze

Diese Wolken wirkte wesentlich bedrohlicher, als sie später wirklich Schaden hinterließ. Aufgenommen wurde sie nahe Machtilshausen/Trimberg am 25.08.2017

Read More

Gewitter vom 28.06.2021

In dieser Nacht tobte das Gewitter besonders heftig über Hammelburg. Zeitweise gab es solchen Donner, dass Menschen aus dem Schlaf gerissen wurden. Natürlich war ich fotografieren. Ich hatte gerade meine Kamera eingepackt, als noch ein letzten ohrenbetäubender Blitzschlag kam. Es war gleich klar, dass er in Hammelburg eingeschlagen haben musste. […]

Read More

Gewitter vom 08.06.2021

Auch das Gewitter vom 08.06.2021 brachte ordentlich Regen ins Saaletal. Da es sich schon am späteren Abend ereignete war der Himmel entsprechend rot eingefärbt: eine sehr beeindruckende Kulisse.

Read More

Eisbogen

Normalerweise gefriert Wasser in hexagonalen Strukturen. Fällt durch diese hexagonalen Eiskristalle Licht, dann entstehen Halos. In seltenen Fällen friert das Wasser aber auch blitzartig zu runden Kugeln. Dies habe ich bisher nur ein zweimal beobachten können. Diese Eiskugeln brechen das Licht ähnlich wie Wassertropfen, weshalb auch ein runder Bogen entstehen […]

Read More

Schattenstrahlen in Wolken

Wenn dichte Wolken das Licht der Sonne zurückhalten, dann können wir Ihre Schattenstrahlen im Dunst des Himmels erkennen. Im Sprachgebrauch wird häufig auch von Sonnenstrahlen reden. Zweifelsfrei lassen sich die beiden Begriffe nicht trennen. In den folgenden Bildern beobachten in erster Linie den Schatten, der sich von der Hintergrundhelligkeit des […]

Read More

Gegendämmerung oder Venusgürtel

Wie alle Gegenstände im Sonnenlicht wirft auch die komplette Erde einen Schatten hinter sich. Tagsüber können wir ihn natürlich nicht sehen, weil er auf der Nachtseite der Erde entsteht. Wenn aber die Sonne gerade untergeht, dann hebt sich dieser Schatten auf der sonnenabgewandten Seitenach oben und wird in den Himmel […]

Read More

Brockengespenst

Das Brockengespenst trägt seinen Namen vom gleichnamigen Berg Brocken. Den Überlieferungen nach konnte man dort immer wieder mal Gespenster in den aufziehenden Nebeln sehen. Letztlich ist das Brockengespenst aber nichts anders, als der Schatten der eigenen Person in einer Nebelwand. Da die Nebelwand sich bewegt, scheint sich auch der eigene […]

Read More

Schattenbilder in Wolken

Wenn der Nebel besonders dicht und abgegrenzt ist, dann kann er wie eine Leinwand wirken. Er ist dann in der Lage, projizierte Bilder so abzubilden, dass man sie auch leicht von der Seite wahrnehmen kann. Das Bild ist dann nicht im Lampengegenpunkt, sondern seitlich versetzt. So schön das auch ausschauen […]

Read More

Projektion von hinten

Beim Brockengespenst befindet sich der Betrachter zwischen Lichtquelle und Schattenbild. Bei der Projektion in diesen Bilder befindet sich der Betrachter gegenüber der Lichtquelle, Objekt und Schatten befinden sich zwischen Betrachter und Lichtquelle. Die Sonne wirft den Schatten eines Objekts (Trimburg) in eine dahinterliegende Nebelwand oder Dunstschicht.

Read More

Polarlichter

Polarlichter bringt man häufig mit dem hohen Norden in Verbindung. Aber auch bei uns in Deutschland können Polarlichter entstehen. Allerdings geschieht das nur sehr selten. Etwa alle elf Jahre zeigt die Sonne ein Maximum an Sonnenflecken. Sie sind die Voraussetzung für die Entstehung von Polarlichtern. Wenn noch viele weitere Bedingungen […]

Read More