Meine ersten Lichtsäulen im Eisnebel beobachtete, als ich gerade im Polarlichtfieber war. Ich hatte damals noch keine Ahnung, was mir da nachts begegnet war und entsprechend aufgeregt war ich bei der Beobachtung. Leider war ich mit einem Klienten auf dem Weg zurück ins Bezirksklinikum. Meine Aufregung übertrug sich auf ihn, so dass es auch diesen ganz hippelig machte.

Telefonisch ließ ich mir von einem alten Schulfreund sämtliche Daten durchgeben (mobiles Internet gab es noch nicht wirklich für jeden). Aber ich fand keine Lösung. Erst zuhause wurde mir klar, dass ich oberen Lichtsäulen beobachtet hatte. Ihre Entstehung ging teilweise auf die Außenbeleuchtung des KKW Grafenrheinfelds zurück.

Autobahnabfahrt Wasserlosen, 20.01.2004

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.