Aureolen (auch Höfe oder Kränze genannt) entstehen durch Lichtbeugung an kleinen Wassertropfen. Dies ist auch möglich, wenn sich Dunst oder Nebel auf Scheiben niedergeschlagen hat. Dabei genügt schon eine dünne Schicht, um diese Beugungserscheinung hervorzurufen.

Diese Aufnahmen sind durch Anhauchen der Fotolinse entstanden. Es genügt aber auch, wenn das Objektiv zu kalt ist und in die warme Wohnung kommt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.