Hammelburg, 16.07.2005

Nebelbögen sind der Entstehung von Regenbögen sehr äDer Nebelbogen entsteht nahezu identisch, wie der Regenbogen. Nur dass er sich Wassertröpfen aus dem Nebel anstatt des Regens bedient. Diese sind in der Regel viel kleiner und brechen das Licht daher auch nicht ganz so farbenfroh. Deshalb sind Nebelbögen häufig farbschwach oder farblos, ihr Band ist etwas breiter und diffuser.

Nebelbögen lassen sich sehr gut auch an Lampen beobachten. Wer mal im dichten Nebel die Scheinwerfer seines Autos an macht, aussteigt und gut 30 Meter vor das Auto läuft, der kann den Nebelbogen schön beobachten. Einfach vom Auto weg schauen. Der Bogen entsteht dann allmählich um einen herum.

In seltenen Fällen kann man den Nebelbogen auch über einem beobachten. Dies gelingt nur dann, wenn eine Lichtquelle nach oben strahlt und man selbst höher als diese Lichtquelle steht. Im folgenden Bild stehe ich mit der Kamera auf dem Turm von Schloss Saaleck, während sich die Beleuchtung am Fuße des Turms befindet.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.