Der Nebelbogen entsteht nahezu identisch, wie der Regenbogen. Nur dass er sich Wassertröpfen aus dem Nebel anstatt des Regens bedient. Diese sind in der Regel viel kleiner und brechen das Licht daher auch nicht ganz so farbenfroh. Deshalb sind Nebelbögen häufig farbschwach oder farblos, ihr Band ist etwas breiter und diffuser. Da sich Nebelbögen vom Hintergrund nur schwer abheben sind sie häufig nur aus der Bewegung heraus zu entdecken (beispielsweise während des Autofahrens).

Hammelburg, 24.02.2008
irgendwo auf der Autobahn, 04.02.2017

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.